miracle-1884327

Die Welt, das Jenseits und die große Sehnsucht

von Pater Prof. Dr. Werner Löser SJ

Der Mensch nimmt sich selbst dann wahr, wenn er von außen mit Liebe und Zuneigung angesprochen wird, wenn ihm die Liebe gezeigt wird – eine Sehnsucht, die im Letzten nur Gott erfüllen kann… Es ist der Anfang im Menschen, der Augustinus hat formulieren lassen: „Auf dich hin, o Gott, sind wir geschaffen und unruhig ist unser Herz, bis es ruht in dir“.

Wer sucht aber wen? Gibt es einen uns suchenden Gott? Oder projiziert der Mensch seine Sehnsüchte auf ein absolutes Sein? 

hiding-1209131_1920

Ein zerissenes Ganzes?

von P. Prof. Dr. Werner Löser SJ

Was ist der Mensch? Oder wer? Die Philosophen haben sich diese Frage oft genug gestellt – und wurden mit der Antwort nicht fertig.

Heute hat man den Eindruck, dass das christliche Menschenbild kaum eine Entsprechung in der Realität hat. Balthasar hat behauptet,  das Ganze der Gott-Mensch-Welt-Wirklichkeit ist Kosmos, hat Gestalt, ist Einheit – dies alles aber nur als Geschichte, als Miteinander von unendlicher und endlicher Freiheit… Ist es heute noch nachvollziehbar?